Ausgedruckte Mappen sind out

Bei der Fotografie von Kindergärten verfolge ich einen anderen Ansatz als die meisten KiTa-Fotografen. Es scheint immer noch üblich zu sein, dass der Fotograf das „beste“ Foto aussucht, dieses in verschiedenen Variationen ausdruckt und die gedruckten Mappen nach ein paar Wochen einreicht, in der Hoffnung, möglichst viel davon zu verkaufen.

Zum einen bin ich persönlich der Meinung, dass dies eine ungeheuer große Materialschlacht ist – aus ökologischer Sicht recht sinnlos, denn es werden längst nicht alle Fotos gekauft, egal wie gut sie sein mögen – diese Mappen sind dann für die Tonne. Zum anderen bin ich dafür, die Eltern stärker in den Auswahlprozess mit einzubeziehen.

Erfrischend anders!

Das alte Konzept vorgedruckter Mappen wurde komplett aufgegeben – stattdessen wird auf zeitgemäße Onlinegallerien mit Zugangscodes gesetzt. Hier werden die Fotos ausgewählt, in Wunschpakete zusammengestellt und direkt nach Hause geliefert. Sogar Downloads sind möglich!

Vorteile des Online-Verkaufs

Ich habe mich für den Online-Verkauf der Fotografien entschlossen. Diese bietet viele Vorteile, und zwar für alle:

fotograf-kennwortkarte-kita-shooting-trierFür Sie als Verwaltung der Kindertagesstätte bedeutet es wenig bis gar kein Stress, weil sie niemandem hinterherlaufen müssen. Sie brauchen kein Geld zu zählen, müssen nicht den Überblick behalten wer was gekauft hat und sie müssen dem Fotografen auch nicht hinterherlaufen oder Rechenschaft ablegen. Ab dem Moment, wo ich als Fotograf mit meiner Ausrüstung abreise, gibt es eigentlich nur noch ein Ziel: Die zügige Verteilung der Kontaktbögen an die Kinder, auf denen nochmal Internetadresse und Zugangscode abgedruckt sind.

Für die Eltern liegen die Vorteile darin, dass es weder Druck noch Kaufzwang gibt. Sie können so viele oder so wenige Bilder kaufen wie sie möchten. Es gibt Sparpakete ab 20 EUR, die Abzüge und Sticker enthalten, aber auch tolle Geschenkideen wie bedruckte Tassen, Turnbeutel oder Leinwände. Sogar Downloads der Fotografien sind möglich. Sie können mit ihrer Kennwortkarte die Fotos ihres Kindes (auch Gruppenfotos und Geschwisterbilder sind möglich) ganz bequem aussuchen und zusammenstellen. Durch die Kennwortkarten ist auch ihre Privatsphäre gesichert – jedes Kind erhält eine eindeutige ID, mehr benötige ich nicht für die Bearbeitung. Nach der Bezahlung dauert es ein paar Tage und sie bekommen die Aufnahmen direkt nach Hause geliefert. Die Fotos werden auf hochwertigem Material direkt von einem Fuji-Labor produziert.

Für mich als Fotografen bedeutet dies: Weniger Stress und mehr Zeit, um mich auf schöne Fotos zu konzentrieren. Da die Produktion der Fotos nicht bei mir liegt sondern bei einem professionellen Labor, können sie sich darauf verlassen, dass die Fotos zuverlässig und schnell bei Ihnen ankommen.

Ich würde mich freuen, für sie schöne und bleibende Erinnerungen zu schaffen — bitte teilen Sie diese Information in Ihrem Bekanntenkreis oder ihrer Kita/Schule. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Am einfachsten erreichen Sie mich über das Kontaktformular oder einen kurzen Anruf unter 0176-21047897.


Fallbeispiel: Kindertagesstätte Mutterhaus

Die in 2015 fertiggestellte KiTa des Mutterhaus Trier hat im Sommer 2015 und 2016 Kliewer Fotografie damit beauftragt, sämtliche Kinder und Vorschulkinder zu fotografieren sowie Fotos der Gruppen und der Erzieher und Erzieherinnen anzufertigen. Mit über 90 Kindern gehört die KiTa Mutterhaus zu den größten dieser Region.

Der Ablauf

Da nicht alle Kinder am Vormittag verfügbar sind, zieht sich das Foto-Shooting bis in den Nachmittag. Die Rahmenbedingung war und ist, dass alle Kinder an einem Tag fotografiert werden sollen.

Nach der Festlegung eines geeigneten Platzes — hier ein Mehrzweckraum (bei schönem Wetter: draussen) — und dem Aufbau der Blitzanlage sowie des Hintergrundes geht es um ca. 9 Uhr los. Zuerst werden alle Kinder in unbestimmter Reihenfolge hereingebracht, teilweise auch in Gruppen. Die Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen funktioniert stets sehr gut. Jedes Kind bekommt vor dem Foto ein Kennwortkärtchen, welches zu Hause abgegeben wird. Dies ermöglicht es den Eltern, die Fotos direkt online zu betrachten und eine Bestellung aufzugeben.

Ein bis zwei Tage nach dem Shooting sind sämtliche Fotos online – pro Kind mindestens drei Aufnahmen – je nach Laune des Kindes schonmal 8-10. Die Eltern können sich bequem die Lieblingsfotos heraussuchen und sowohl einzeln als auch im Sparpaket bestellen.